Im Winter auf der Orgel spielen- Strahler und Gebläse

Diskussionen rund um Orgelneubau, Orgelrestauration, Register, Technik, usw.
Antworten
Vargonautas
Beiträge: 60
Registriert: Mittwoch 7. November 2012, 18:38

Im Winter auf der Orgel spielen- Strahler und Gebläse

Beitrag von Vargonautas » Sonntag 6. November 2016, 11:23

Liebe Forumsmitglieder,

in Litauen sind die meisten Kirchen nicht beheizt, meine Bekannte dort möchte aber gerne auch im Spätherbst oder Frühling proben, es natürlich dann in den Kirchen eiskalt. Ein Infrarotstrahler oberhalb des Spieltisches einer Orgel führte bei ihr zu Kopfschmerzen, wahrscheinlich hat sie sich einen "Sonnenstich" geholt... Da ein Sonnenhut keine sinnvolle Lösung ist, möchte ich Euch fragen, welche Erfahrungen Ihr mit Strahlern oder Gebläsen gemacht habt, welche Wärmequellen Euch am sinnvollsten erscheinen.
Meine Ideen sind bisher:
-Ein Strahler hinter der Bank, zwei links und rechts neben dem Spieltisch (Spielschrank), eher von unten hoch strahlend. Die Geräte stören dann aber eventuell den Registranten oder Gäste, ist ja immer alles irgendwie provisorisch.
-Ein Strahler unter dem Pedal wäre auch interessant, ist aber für die Orgeltechnik schädlich, an Brandgefahr muß natürlich auch gedacht werden.
-Ein Strahler unter der Sitzbank. Mit Mantel kann man dann aber nicht spielen. Und oben bleibt es eher kühl.
-Einen Vorhang um den Spieltisch. Sieht blöd aus, kann man aber innen mit schwachen Strahlern oder Gebläsen wärmen.

Welche Erfahren habt ihr? So sollte es allerdings nicht enden: http://www.ifs-ev.org/kirchenorgel-gera ... -in-brand/

Einen schönen Sonntag noch,

Vargonautas

olds
Beiträge: 212
Registriert: Donnerstag 26. Juli 2012, 08:43

Re: Im Winter auf der Orgel spielen- Strahler und Gebläse

Beitrag von olds » Sonntag 6. November 2016, 11:33

Für die Gottesdienstbesucher unsichtbar steht bei mir so ein Gerät unter der Bank.

http://www.ebay.de/itm/Elektroheizung-R ... 23761336d5

Das ist sicherlich nur eine Notlösung, an der Orgel ist halt wenig Platz.

Aber, wohl durch Zufall hat man so die perfekte Lösung gefunden: Das Gerät kocht mich fast. Also die heiße Luft wird durch die Orgelbank und meinen Körper unter mit gestaut, die Orgelbank wird auch gut warm, ich habe also eine Sitzheizung.

Normaler Heizlüfter oder Heizstrahler die neben der Orgel stehen, machen nicht wirklich warm, in der großen Kirche ist es einfach zu kalt. Aber wenn die Bank angenehme Temperaturen hat, ist das was ganz anderes.

Natürlich muss man darauf achten, dass die Orgelbank nicht zu heiß wird und das Holz das auch überlebt.
Dateianhänge
Orgelheizumg.jpg
Orgelheizumg.jpg (328.07 KiB) 1387 mal betrachtet

Nachthorn
Beiträge: 32
Registriert: Freitag 6. Februar 2015, 09:56

Re: Im Winter auf der Orgel spielen- Strahler und Gebläse

Beitrag von Nachthorn » Sonntag 6. November 2016, 17:15

Die mit Abstand besten Erfahrungen habe ich mit einem Wärmeparavent gemacht.
Es wird großflächig angenehm warm und kein Körperteil wird gegrillt während der Rest weiterhin friert. Außerdem ist die Heizung geräuschlos.

http://www.kk-lichttechnik.de/heizungen/waermeparavent/

Gruß,

Nachthorn

trommet16
Beiträge: 49
Registriert: Samstag 6. Februar 2016, 10:52

Re: Im Winter auf der Orgel spielen- Strahler und Gebläse

Beitrag von trommet16 » Sonntag 6. November 2016, 18:54

Als Orgelbauer würde ich auch eher die Infrarot Heizungen wie diesen Wärmeparavent empfehlen, unter anderem die Firma Weiblen biete sowas auch an: http://www.weiblen.de/materialien-hilfs ... rganisten/

Ich hatte mal das Vergnügen an einer Orgel zu üben, die ein solche Infrarot Matte unter der Pedalklaviatur hatte, das war sehr angenehm beim üben.
Diese "Grillroste" sind einfach unschön und wie man gesehen hat brandgefährlich!

Vargonautas
Beiträge: 60
Registriert: Mittwoch 7. November 2012, 18:38

Re: Im Winter auf der Orgel spielen- Strahler und Gebläse

Beitrag von Vargonautas » Montag 7. November 2016, 15:20

Hallo,

vielen Dank für die sehr interessanten Tipps!!
Die Kosten für den Paravent und die Manualheizung halten sich schön in Grenzen.
Werde ich gleich nach Litauen übermitteln.
Im Moment ist es in Litauen in Mode, die Kirchen mittels Infrarotstrahler zu beheizen.
Das sieht natürlich etwas lustig aus, alle Leute in der Kirche bekommen dadurch
rote Gesichter, für einen Fotografen ist dieses Licht einfach nur fürchterlich.
Aber es wärmt die Zuschauer zumindest von oben ein wenig. Ein Gottesdienst kostet
bei 6 bis 8 Strahler ca. 7 Euro an Strom. Inklusive herausgesprungener Sicherung,
weil ein Infrarotstrahler mit 4 KW über ein zusammengerolltes Kabel lief, welches dann
schön heiß wurde.
Danke für die Anregungen!

Vargonautas
Dateianhänge
IMG_8929 Kopie.jpg
Infrarotstrahler als Alternative zu Warmluftheizungen. Die Fotos wurden von mir schon leicht nachbearbeitet, damit alles nicht zu rot aussieht.
IMG_8929 Kopie.jpg (154.61 KiB) 1310 mal betrachtet
IMG_8886.JPG
IMG_8886.JPG (128.75 KiB) 1310 mal betrachtet

Antworten