Temperierung "Frischknecht"

Diskussionen rund um Orgelneubau, Orgelrestauration, Register, Technik, usw.
Antworten
violdigamb
Beiträge: 36
Registriert: Montag 23. Februar 2015, 11:53

Temperierung "Frischknecht"

Beitrag von violdigamb » Sonntag 20. August 2017, 00:30

Hallo zusammen,

vor einiger Zeit hab ich von einer Temperierung "Frischknecht" erfahren.
Weiß jemand von Euch mehr darüber? Ist das eine historische Temperatur oder eine moderne?

Viele Grüße,

violdigamb

kernspalter
Beiträge: 688
Registriert: Mittwoch 18. Februar 2009, 12:36

Re: Temperierung "Frischknecht"

Beitrag von kernspalter » Sonntag 20. August 2017, 14:33

Es wird sich wohl um eine moderne Temperierung handeln.

Details gibt es hier:
http://www.orgelbau-rohlf.de/themen/pdf ... cht-II.pdf
Mit kernspalterischen Grüßen

violdigamb
Beiträge: 36
Registriert: Montag 23. Februar 2015, 11:53

Re: Temperierung "Frischknecht"

Beitrag von violdigamb » Sonntag 20. August 2017, 23:07

Hallo kernspalter,

genau daher hatte ich die Information.

Mittlerweile wurde die Temperatur gelegt in der Orgel der ev Kirche in Uhler (Oberlinger 1966, I+P, 7; ren. durch P. M. Ohlert 2017). Moderat, aber sehr gelungen, wie ich finde!

Viele Grüße,

violdigamb

kernspalter
Beiträge: 688
Registriert: Mittwoch 18. Februar 2009, 12:36

Re: Temperierung "Frischknecht"

Beitrag von kernspalter » Montag 21. August 2017, 10:09

Dann ist die Frage "Weiß jemand mehr darüber?" vielleicht etwas zu nebulös gestellt.

Autor der Stimmung dürfte wohl Hans Eugen Frischknecht sein, der übrigens auch Orgelstücke für mitteltönig gestimmte Orgel und für 24-Ton-Orgel geschrieben hat.
Mit kernspalterischen Grüßen

Antworten